Photo: FH GRAZ JOANNEUM

HYBRIDwood

Die HTP High Tech Plastics GmbH ist sein 2019 assoziierter Partner im Forschungsprojekt WoodC.A.R. (www.woodcar.eu) und als Spezialist für technologisch anspruchsvolle Spritzgießtechnologien zusammen mit dem Engineeringpartner IB STEINER die zentrale Stelle für eine erfolgreiche Umsetzung der Holz-Hybrid Technologie in die Serie.

Technisch anspruchsvoll Leichtbauprodukte auf der Werkstoffbasis Holz (Engineered Wood Products) können mit CAE (Computer Aided Engineering) virtuell entwickelt werden. Für die Automobilindustrie wurden von den WoodC.A.R. Forschungspartnern Crash-beanspruchte Strukturbauteile mit den neuen Methoden konstruiert, berechnet und geprüft. Ein Seitenaufprallträger in Holz-Hybridbauweise ist 20 % leichter, hat ein um 30 % geringeres Treibhausgaspotential und erreicht bei vergleichbaren Herstellkosten dennoch die Leistungsfähigkeit in der Energieaufnahme eines Seitenaufprallträgers aus hochfestem Stahl.

Die Fakten:

+ 20 % leichter
+ 30 geringeres Treibhauspotential
... bei gleicher Leistung
  • Die Vision
  • Die Vision des geplanten K-Projekts WoodC.A.R. (Wood – Computer Aided Research) ist die Einführung von optimierten und maßgeschneiderten Holzwerkstoffen (sog. Engineered Wood Products = EWPs), Holzverbundkomponenten (sog. Engineered Wood Components = EWCs) und holzbasierte Materialien in den Fahrzeugsektor. Damit soll die Palette von neuen ökologischen und nachhaltigen Materialien für diese Branche vergrößert werden. Als Schlüssel für den Einsatz von Holz und biobasierten Materialien für Produkte mit gehobener Wertschöpfung und hoher technischer Anforderung werden moderne Engineeringmethoden und computergestützte Entwicklungsprozesse sog. Computer Aided Engineering (CAE), sowie neue Produktionsmethoden und Fertigungsverfahren für Verbindungstechnik, Formgebungstechnik und Verklebungstechnik gesehen. Die Materialsimulation und neue Produktionsverfahren sollen neue Märkte, die über den Fahrzeugsektor hinausgehen, für die Holzbranche eröffnen.

Funktionalisierung der Holzkomponenten durch Umspritzen mit Kunststoff, etwa auch mit Biopolymeren, erhöht die Montagefreundlichkeit der Leichtbaukomponenten und führt zu verbesserten Oberflächeneigenschaften im Außeneinsatz.

Das Umspritzen erfolgt durch konventionelles Spritzgießen und mittels der linearen EXJECTION Technologie mit allen dafür bekannten Vorteilen. Kommen neben Holz aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellte Kunststoffe zum Einsatz, dann können mit der Holz-Hybrid Technologie die Anforderungen an Leichtbaukomponenten zeitgemäß entsprechend dem im Green Deal der EU angestrebten nachhaltigen ökologischen Wandel erfüllt werden, ohne bei den Bauteileigenschaften und bei der Wirtschaftlichkeit Kompromisse eingehen zu müssen.
Cross-Innovation mit IB STEINER
und WoodC.A.R.

Holz in die Pole-Position

Die HTP High Tech Plastics GmbH hat in Fohnsdorf die Kompetenz zur Herstellung von Hybridbauteilen aus Holz und Kunststoff aufgebaut. Zusammen mit dem IB STEINER und den Partnern von WoodC.A.R. werden für Interessenten nachhaltige Lösungen aus Holz und Kunststoff entwickelt und gefertigt, die alle Vorteile der Holz-Hybrid Technologie zum Vorteil unserer und ihrer Kunden nutzen.
Persönlicher Kontakt

Wenn dies Ihr Interesse weckt, sind Sie herzlich eingeladen, uns zu kontaktieren ...

Adresse

  • Eumigstraße 6
  • 8753 Fohnsdorf , AT

Quick Links

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!